Yoga tut gut! Gönne dir einen wöchentlichen Ausflug in die Entspannung und fördere auf dieser Weise deine körperliche sowie geistige Gesundheit. Deine Geschmeidigkeit und Körperkraft steigern sich, dein Stressempfinden verringert sich. Du bewältigst den Alltag mit mehr Freude und Gelassenheit.

Die wöchentlichen Yoga-Stunden sind für dich geeignet, wenn du zum Beispiel an unseren Anfängerkurs teilgenommen hast, oder wenn du schon etwas Erfahrung mit Yoga hast. Es gibt momentan drei Stunden in der Woche:

  • sanfte Mittelstufe (dienstags, 18:00-19:30)
    Unterricht fällt aus am 26. Dez, 2. & 30. Jan, 27 März, 1. Mai
  • Mittelstufe (mittwochs, 20:00-21:30)
    zur Zeit kein Unterricht; nach Bedarf wird eine Gruppe gestartet
  • fordernd (donnerstags, 19:00-20:30)
    Unterricht fällt aus am 28. Dez, 4. Jan, 1. Feb, 29. März, 10. Mai

Wenn Plätze frei sind, kannst du nach Anmeldung jederzeit einsteigen. Kosten pro Stunde €9, Vorauszahlung (Kündigungsfrist 4 Wochen).

Welche Stunde ist für mich geeignet?
Mehr über die verschiedenen Stunden findest du unten. Aber du kannst gerne Kontakt aufnehmen für mehr Infos. Zusammen besprechen wir dann, welche Stunde am besten bei dir passt.

Yoga, sanfte Mittelstufe (90 Minuten)
Bist du interessiert an einem wirkungsvollen und zugleich sanften, entspannenden Yoga-Stil? Dann könnte diese Stunde für dich geeignet sein. Auch Anfänger sind herzlich willkommen, obwohl es empfehlenswert ist, zuerst an einem Anfängerkurs teilzunehmen.

Yoga, Mittelstufe (90 Minuten)
Die Yoga-Haltungen und Praktiken werden in diesen fortgeschrittenen Stunden vertieft. Du übst mehrere Variationen der Grundhaltungen und lernst fortgeschrittene Atemübungen. So kannst du Yoga immer mehr in deinem Leben integrieren, und so die positiven Wirkungen immer besser spüren.

Yoga, fortgeschritten (90 Minuten)
Wie die Mittelstufestunde, aber mit bestimmten fortgeschrittenere Schwerpunkten. Zum Beispiel anstrengendere Stunden für Muskelaufbau, Flexibilität und Ausdauer, oder Stunden mit fortgeschritteneren Atem-, Konzentrations- und Meditationstechniken.

Ablauf der Stunde
Um Körper und Geist auf die Stunde einzustimmen und vorzubereiten, fangen wir an mit einer Anfangsentspannung. Danach folgen Atemübungen und mehrere Runden Sonnengrüße, mit oder ohne Variationen.

Der Hauptteil der Stunde besteht aus Asanas, die Yoga-Körperhaltungen, wie Kopfstand, Schulterstand, Fisch, Schiebe Ebene, Heuschrecke und Dreieck. Abhängig vom Thema der Stunde, üben wir zum Beispiel dynamisch oder mit längerem Halten der Stellungen, oder wir üben bestimmte Variationen.

Die Stunde wird mit Tiefenentspannung und einer Meditation abgeschlossen. Nach Wunsch ist auch Zeit da, tiefer einzugehen auf die verschiedenen Aspekten von Yoga, wie die Körperhaltungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Entspannung, aber auch Ernährung, Gedankenhygiene und positives Denken. Auch Themen wie Yoga-Philosophie, Chakren und Energie können gerne angesprochen werden.

Bild von bestreviewsbase.com