Aktuelles

Op de grond voor Shakib

pasfoto PepijnMijn naam is Pepijn. Ik ben 8 jaar oud en ik zamel geld in voor mijn “peetbroer” Shakib. Shakib is ook 8 jaar oud. Hij woont met zijn familie in Bangladesh en heeft heel weinig geld. Zijn huis is van blik en de vloer is van leem. 

Shakib_3Mijn zitactie: de hele maand mei zit ik op de grond, in plaats van op een stoel of op de bank. Van de juf mag ik ook in de klas op de grond zitten. 

Wil je me helpen? Ga ook op de grond zitten, dat is leuk en ook heel gezond! Je kunt me natuurlijk ook wat geld geven voor Shakib.

Heel erg bedankt!

Pepijn

Meer over Pepijns zitactie:
Via Plan International betalen wij, Pepijns ouders, iedere maand €28 aan Shakib en zijn familie. Pepijn wil dat geld met zijn zitactie inzamelen, en zo op zijn manier verantwoordelijkheid voor Shakib op zich nemen. Als zijn zitactie – of een van zijn volgende acties – wat minder goed loopt, dan springen wij natuurlijk bij, zodat de sponsoring van Shakib gewoon door kan lopen. 

Pepijn Sitzaktion in der SchulePepijn heeft zijn zitactie zelf bedacht, en wij ondersteunen hem van harte. We doen ook mee! De meeste kinderen en volwassenen in Aziatische landen zitten bijna nooit op een stoel. En dat is ook veel gezonder. Ondertussen blijkt uit wetenschappelijk onderzoek namelijk hoe ongezond onze zittende westerse levensstijl is: ‘zitten is het nieuwe roken’. 

Overigens, met zijn eerste sponsoractie in december 2017 (een maand lang in korte broek voor Rohinya-kinderen in Bangladesh) heeft Pepijn bijna €250 ingezameld. Hij heeft erg van die actie genoten. 

Pepijn sitzaktion tekening tekst

Deze info als pdf.

Bodensitzen für Shakib

Shakib_3Mein Name ist Pepijn. Ich bin 8 Jahre alt und ich sammle Geld für meinen “Patenbruder” Shakib. Shakib ist auch 8 Jahre alt. Er lebt mit seiner Familie in Bangladesch und hat sehr wenig Geld. Sein Haus ist aus Blech mit einem Fußboden aus Erde.  

Meine Sitzaktion: Den ganzen Monat Mai lang werde ich auf dem Boden sitzen, statt Stühle und Couch zu benutzen. Sogar in der Schule darf ich auf den Boden sitzen. 

Magst du mitmachen? Sitze auch auf den Boden, das macht Spaß und ist gesund! Auch kannst du mir vielleicht etwas Geld spenden für die Patenschaft? 

Danke, danke danke!

Pepijn

Infos zur Sitzaktion und Patenschaft

Über Plan International zahlen wir, Pepijn Elterns, jeden Monat €28 an Shakib und seine Familie. Pepijn versucht das Geld mit seiner Aktion zu sammeln; er möchte dafür auf seine Weise die Verantwortung übernehmen. Wenn das mal nicht klappt, springen wir natürlich ein, so dass die Patenschaft normal weiterläuft. 

Pepijn hat sich seine Sitzaktion selber ausgedacht, aber wir unterstützen ihm von Herzen, und werden auch mitmachen. Die meisten Kinder und auch Erwachsene in sehr vielen asiatischen Ländern sitzen fast nie auf einem Stuhl, und das ist auch viel gesünder. Mittlerweile gibt es unzählige wissenschaftliche Studien, die zeigen wie ungesund unseren sitzenden Lebensstil im Westen ist. ‘Sitzen ist das neue Rauchen’ heißt es sogar. Also, Bodensitzen ist sehr yogisch :-)

Pepijn sitzaktion tekening tekst

Übrigens, mit seiner ersten Sponsorenaktion im Spätherbst 2017 (einen Monat eine kurze Hose für die Rohingya-Kinder in Bangladesch tragen) hat Pepijn fast €250 eingesammelt. Außerdem hat die Aktion ihm viel Spaß gemacht.

Arjen & Cathelijne

Bewege dein Leben!

Bewege dein Leben“ Pilot-Kurs

Einladung zur kostenlosen Teilnahme

Einladung zur kostenlosen Teilnahme an dem Pilot-Kurs “Bewege dein Leben”, ein von Yogaschule Mara neu entwickeltes Übungsprogramm für die Integration von gesunde Bewegungen und Gewohnheiten in deinem Alltag.

Was übst du?

Ziel des Übungsprogramms Bewege dein Leben ist die Integration im Alltag von mehr natürliche Bewegung, gesunde Haltungen und richtige Atemgewohnheiten. 

Bewege dein Leben ist kein traditionelles Übungsprogramm, wobei du nur bestimmte Übungen ausführst. Es geht um das Anlernen und alltägliche Einsetzen von wohltuende Gewohnheiten. Durch die Alltagsintegration kostet es kaum extra Zeit, um etwas Gutes für Körper und Geist zu tun.

Mit Bewege dein Leben arbeitest du nicht nur an mehr Muskelkraft, Beweglichkeit und Balance, sondern trainierst du auch deinen ‘Aufmerksamkeitsmuskel’. Die Integration von Bewegung im Alltag verlangt, dass du deinen Körper bewusster wahrnimmst, während du die Bewegungen ausführst. Dies sorgt auch für ein besseres Körperbewusstsein und eine tiefere, ruhigere Bauchatmung. 

Die vielen positiven Wirkungen von natürliche Bewegung, Yoga, Meditation und Achtsamkeit – das Fundament von Bewege dein Leben – sind mittlerweile ausführlich wissenschaftlich belegt worden. Die Kombination von natürliche Bewegungen, Körperbewusstsein und Achtsamkeit sorgt für weniger Stressempfinden und mehr Entspannung und Lebensfreude. 

Das Übungsprogramm basiert sich auf meinen Erfahrungen als Yogalehrer, Meditationsbegleiter und Achtsamkeitstrainer, und auf meiner Praxis verschiedener Formen der Meditation, Yoga, Sportarten und Bewegungsweisen. 

Anmeldung

Möchtest du teilnehmen? Die Teilnahme ist für dich kostenlos, da es sich hier um einen Pilot-Kurs handelt. Wenn du mitmachst, wäre es gut wenn du die Absicht hast, (fast) alle Termine wahrzunehmen, und auch (fast) täglich etwa 15 Minuten zu Hause zu üben.

  • 8x dienstags 20:00-21:00 + 1x Wiederholungstermin Dienstag 20:00-21:30
  • Am 16, 23, 30. Oktober / 6, 13, 20, 27 November / 4. Dezember / 5. Februar
  • Maximal 8 Teilnehmer
  • Ort: Yogaschule Mara, Schwarzer Weg 87, 49767 Twist
  • Anmeldung und weitere Infos: Arjen Ligtvoet, 05936 9237437, arjen@ligtvoet.de
Achtsamkeit bei Yogaschule Mara

Experiment (Teil-)Selbstversorgung

Es ist unser Traum, das Leben – zusammen mit unseren drei Kindern – achtsamer, stressfreier, geldfreier und ökologisch nachhaltiger zu gestalten. Dies in enger Verbundenheit mit der Natur und inmitten der lokalen Gemeinschaft.

Auf dem Twist betreiben wir, Arjen und Cathelijne, eine kleine, persönliche Yogaschule, in der wir mit sehr viel Freude Yoga, Stressbewältigung und Meditation unterrichten.

Um mehr in Richtung Selbstversorgung zu kommen, möchten wir zum Beispiel einen großen Gemüsegarten einrichten und mehr mit Holz heizen. Außerdem möchten wir unser Leben zo umstellen, dass wir kaum noch Müll produzieren, weniger Wasser und Brennstoffe benötigen und uns größtenteils mit erneuerbarer Energie (PV-Anlage, Holz) versorgen.

Möchtest du uns unterstützen? Wir könnten viele Sachen benutzen, wie zum Beispiel:

  • (Bio)Samen für Gemüse und Kräuter
  • einige Wassertanks oder Regentonnen
  • Abfallholz / Bauholz, als Brennholz oder um z.B einen Hühnerstall zu bauen
  • Zubehör für die Hühnerhaltung
  • Werkzeuge für die Bearbeitung von (frischem) Brennholz
  • Hilfe bei der Teichsanierung (Möglichkeit Fischzucht?)
  • Tips und Ideen über (Teil-)Selbstversorgung mit Obst, Gemüse und Hühner

Als Gegenleistung laden wir dich herzlich zu einer Yoga- oder Meditationsstunde ein oder geben dir eine Stressberatung. Zusammen werden wir bestimmt etwas passendes finden.

Sponsorenaktion: Pepijn trägt kurze Hosen für die Rohingya-Kinder!

Unser Sohn Pepijn (6) sammelt Geld ein für die Rohingya-Kinder in Bangladesch. Er macht das auf besonderer Weise: er trägt kurze Hosen.

Und es ist kalt… Wer möchte sein Sponsor sein?

Er hat angefangen am 25.11.2017. Sobald die Temperatur tagsüber unter Null Grad ist, hört er mit seiner Aktion auf.

Möchtest du spenden? Du kannst einen Tagesbetrag (und eventuell Maximalbetrag) oder einen festen Betrag spenden. Jeder Cent zählt für die Rohingya-Kinder! Wir werden das Geld an Unicef Deutschland (Rohingya-Nothilfe) überweisen.

Endlich Zeit für dich?
Am Freitag und Samstag gibt es drei Workshops
für weniger Stress und mehr Lebensglück

Achtsamkeit – MeditationYoga

Achtsamkeit und Stressbewältigung

Achtsamkeit hilft dir, leichter mit Stress, Schmerzen und gesundheitlichen Problemen umzugehen. Es ist eine praktische Methode, die du einfach in deinen Leben integrieren kannst. Mehr über Achtsamkeit und den bewährten Kurs Stressbewältigung durch Achtsamkeit liest du hier.

Kostenbeitrag €25 (Rückerstattung bei Teilnahme am 8-Wochen Achtsamkeitskurs).

Meditation für Anfänger

Meditation einfach mal kennenlernen und ausprobieren? Genau dafür ist dieser Workshop gedacht: ein leichter Einstieg in der Meditation.

Du übst verschiedene Meditationsformen und erfährst du den Nützen der Meditation. Nach dem Workshop kannst du selbständig weiter meditieren oder auch gerne an den Meditationskurs oder den Achtsamkeitskurs teilnehmen.

Entspannt mit Yoga

Yoga, für mehr innere Ruhe und Gelassenheit. Der Workshop Entspannt mit Yoga bietet dir einen leichten Einstieg in einen wohltuenden und wirkungsvollen Yoga-Stil.

Dieser Workshop ist für Anfänger sehr gut geeignet. Kostenbeitrag €25 (inklusive Übungs-CD).

 

 

 

 

Bier und Bratwurst als tödliche Waffen?

Jedes mal, wenn ich die Nachrichten sehe, frage ich mich: Wieso machen eigentlich nicht viel mehr Menschen Yoga? Wieso gibt es immer noch Menschen die nicht regelmäßig meditieren?

Schau mal her: Wir leben in eine Gesellschaft, in der die meisten Krankheitstage durch die sogenannten Lifestyle-Krankheiten verursacht werden. So meldete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2015 das jedes Jahr 16 Millionen Menschen vorzeitig sterben durch die Folgen von Rauchen, Alkohol und falscher Ernährung. Laut WHO ist dies eine „langsam fortschreitenden Katastrophe für die öffentliche Gesundheit“ (WHO, wie z.B. zitiert in der Presse ).

Obendrein sterben in Deutschland relativ viele Menschen an Herzkrankheiten. Laut OECD mehr als zum Beispiel in den Vereinte Staaten oder Groß-Britannien. Auch hier spielen die Lifestyle-Krankheiten eine wichtige Rolle; in Deutschland vor allem Übergewicht und Rauchen (OECD wie zitiert in z.B. The Local)

Also, Bier und Bratwurst als tödliche Waffen? Achtung, nicht nur die falsche Ernährung macht krank. Als Gesellschaft sind wir kollektiv in die Zeitfalle geraten und dadurch chronisch überfordert. Das seelische Wohl geht den Bach runter und Stress wird so rasch zur Volkskrankheit Nummer eins (Focus).

Dabei heißt es auch, dass „die Menschheit mit Depressionen kämpft. Die psychische Krankheit zählte nur in vier Ländern nicht zu den zehn häufigsten Ursachen für Erkrankungen“ (Der Spiegel). Und „nach epidemiologischen Studien gehören psychische Erkrankungen zu den häufigsten und auch kostenintensivsten Erkrankungen“ (DAK-Gesundheit).

Dieser Überblick reicht, denke ich. Demgegenüber belegen unzählige wissenschaftliche Studien, dass Yoga, Achtsamkeit und Meditation sehr viele positive Wirkungen zeigen. Vor allem auf die Lifestyle-Krankheiten, auf Übergewicht, Burn-Out und Depressionen.

Daher meine Frage: Wieso machen eigentlich nicht viel mehr Menschen Yoga? Wieso gibt es immer noch Menschen die nicht regelmäßig meditieren?

Anders gesagt und gefragt: Wie lernen wir als Gesellschaft erneut, gut für uns selber zu sorgen. Für Körper, Geist und Seele?

Bratwurst-Bild (Ausschnitt)von Stachelbeer

 

 

Meditiervater

Beim Aufräumen habe ich dieses Bild wiedergefunden, ein tolles Vatertaggeschenk meiner Tochter.

Meine neue Rolle als Yogalehrer und Achtsamkeitstrainer war für mich ganz neu und ungewohnt. Für meine Kinder was es aber schon völlig normal.

Meine Tochter ging mal ans Telefon:

– „Wo ist dein Papa?“
– „O, den darfst du jetzt nicht stören, der sitzt auf seinem Kissen und meditiert.“

Früher habe ich gearbeitet. Jetzt sitze ich auf meinem Kissen und übe oder unterrichte. Wunderbar. Ich bin stolz darauf, ein Meditiervater zu sein!

Unglücklich? Selber schuld!

Die positive Psychologie, oder auch Glücksforschung, ist heutzutage sehr populär. Nicht ohne Grund, jeder möchte glücklich sein. Du auch, nehme ich mal an :-)

Das weitaus wichtigste und interessanteste Ergebnis aus mehrere Jahrzehnten Forschungsarbeit: du bist Großteils selber verantwortlich für dein Glücksempfinden. Anders gesagt: bist du unglücklich? Selber schuld!

Und, wie machst du dich selbst unglücklich? Mit deinen Gedanken und Gewohnheiten, mit meist automatisch ablaufenden Reaktionsmuster. Im kurzen werde ich darüber mehr berichten, aber für heute eine Liste mit fünfzehn Weisen um Unglücklich zu bleiben, die ich in einem schönen Buch gefunden habe. Kommen einige davon dir bekannt vor?

Fünfzehn Weisen unglücklich zu bleiben

  1. Erwarte, dass andere dich glücklich machen
  2. Gib anderen die Schuld für dein Unglück
  3. Sage so oft du kannst: „wenn doch nur…“, wenn es um Zeit, Geld und Freunde geht
  4. Vergleiche das, was du hast, mit anderen
  5. Sei immer ernst
  6. Versuche es immer allen recht zu machen
  7. Sag niemals nein
  8. Hilf anderen, aber lass dir von niemanden helfen
  9. Betrachte deine eigenen Bedürfnisse als unwichtig
  10. 10.Wenn jemand dir ein Kompliment macht, so wiegele es gleich ab
  11. 11.Wenn jemand dich kritisiert, dann bausche die Kritik auf
  12. 12.Behalte alle deine Empfindungen für dich
  13. 13.Verändere dich nie
  14. 14.Sei nie zufrieden mit irgendetwas anderem als absoluter Perfektion
  15. 15.Verbringe alle deine Zeit in der Vergangenheit oder der Zukunft

Aus Ich habe nach dir gewonnen von Kristina Reftel
Bild Unhappy bicycle (Ausschnitt) von Salim Virji