Corona-Yoga – Spielregeln

Die gute Nachricht: Es geht wieder los! Yoga-Unterricht ist endlich wieder gestattet.

Es gibt aber jede Menge Spielregeln, die unbedingt einzuhalten sind. Am Anfang ist es bestimmt ge­wöh­nungs­be­dürf­tig, aber wir kriegen das gemeinsam hin und können so wieder Yoga genießen.

Okay, los geht’s. Es ist auf den ersten Blick etwas aufwändig und kompliziert…

Du brauchst:

  • Eine eigene Unterlage (Yogamatte, Handtuch, usw.) und nach Bedarf weitere Hilfsmittel (Decke, Sitzkissen, usw.). Wir dürfen dir leider keine Decken, Kissen usw. mehr ausleihen!
  • Einen Mund-Nasen-Schutz. Du brauchst allerdings keinen Mund-Nasen-Schutz auf der Matte zu tragen
  • Ein Stift für die Anwesenheitsliste

Coronayoga-Prozedur:

  • Betrete die Yogaschule in Yogakleidung
  • Behalte immer einen Mindestabstand von 1,5 Meter, auch auf dem Gelände vor der Eingangstür (benutze den Seiteneingang)
  • Der Umkleideraum darf nicht benutzt werden, außer als Durchgangsraum
  • Trage einen Mund-Nasen-Schutz, außer wenn du auf deiner Matte bist
  • Beim Eingang liegt eine Teilnehmerliste. Notiere gut leserlich deinen Namen, deine Telefonnummer und deine Ankunftszeit (Benutze dafür deinen eigenen Stift). Beim Verlassen der Yogaschule, notiere den Zeitpunkt des Verlassens und bestätige mit einer Unterschrift
  • Ziehe deine Schuhe und Jacke direkt im Ankunftsraum aus und lege deine Jacke und Schuhe auf einer der Stühle im Ankunftsraum. Halte auch im Ankunftsraum einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter an
  • Desinfiziere deine Hände bei Ankunft, nach Toilettenbesuch und beim Verlassen der Yogaschule. Hände-Desinfektionsmittel liegt auf mehreren Stellen bereit
  • Komm fertig umgezogen zu der Yogastunde und verlasse die Yogaschule direkt nach der Stunde
  • Im Yogaraum liegen Matten als Platzangaben (Matte dort unbedingt liegen lassen!). Lege deine eigene Unterlage (Matte, Decke, usw.) auf diese Matte.
  • Aufgrund der Mindestabstandsregel von 1,5 Meter ist nur Platz für maximal 7 Teilnehmer im Kursraum
  • Der Mund-Nasen-Schutz darf nur während der Yogapraxis auf der Matte abgenommen werden. Lege deinen Mund-Nasen-Schutz während der Yogapraxis in einer Ecke auf deine eigene Unterlage
  • Bitte desinfiziere die Toilette nach Benutzung mit dem bereitstehenden Flächendesinfektionsmittel, und desinfiziere abschließend auch deine Hände.
  • Am wichtigsten: Genieße deine Yogastunde, auch im Corona-Zeitalter

Bitte halte diese Regeln unbedingt ein, für deine Gesundheit und die der anderen Yogis, auch wenn es sich vielleicht ‚unyogisch‘ anfühlt. Außerdem drohen für uns Schließung der Yogaschule, hohe Bußgelder und Strafverfahren, wenn wir diese Regeln nicht einbehalten.

Yoga für ältere Kinder/Teens

Dies ist die letzte Stunde des 1. Quartalkurses 2020 für ältere Kinder/Teens. Yogaerfahrung vorausgesetzt! Die Stunde ist etwas ernsthafter wie eine normale Kinderstunde (da ja online keine Spiele möglich sind). Da die Übungen ziemlich schnell ausgeführt werden, werden yogaerfahrene ältere Kinder Spaß daran haben.

Yoga Kompaktstunde (20 Min.)

Eine Kompaktyogastunde (20 Minuten), falls du mal wenig Zeit hast und trotzdem vollständig üben möchtest. Auch für ältere Kinder mit Yoga-Erfahrung geeignet: die Stunde ist zwar etwas ernsthafter wie eine normale Kinderyogastunde, aber da sie nur 20 Minuten dauert, werden auch Yoga-erfahrene Kinder das schaffen.

Achtsamkeitsyoga

Für diese Woche 2 etwas kürzere Yogastunden aus der Achtsamkeitstradition nach Jon Kabat-Zinn.

Achtsamkeitsyoga – Schwerpunkt Übungen im Liegen

Achtsamkeitsyoga – Schwerpunkt Übungen im Stehen

Diese Yogastunden, je etwa 50 Minuten, sind Teil des Kurses „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“.

 

Yoga für Kinder – Online Yogastunde

Liebe Kinder-Yogis und Yoginis,

Hier für euch eine Kinderyogastunde in 4 Teile. Du kannst alle Teile hintereinander üben für eine komplette Stunde, oder mache einfach das, worauf du jetzt Lust hast.

Viel Spaß dabei… und: deine Geschwister und Eltern dürfen auch mitmachen :-)

Teil 1 – Entspannung und Atemübungen

Teil 2 – Sonnengrüße

Teil 3 – Asana

Teil 4 – Runterkommen und Tiefenentspannung