1. Ankommen im Körper

Das wichtigste Prinzip im Yoga ist Eigen-verantwortung. Übe, so wie es für dich, für deinen Körper und deinen Geist gut ist. Beachte dabei deine Möglichkeiten und Grenzen. Du übst für dich, ohne Leistungsdruck.

Weitere Übingsvideos (youtube).

Weitere Anleitungen (Audio) auf die gratis Meditationsapp Insighttimer.

Kurs „Yoga & Denkstress“

Dein Körper ist immer Hier und immer Jetzt.

Texte der 1. Woche

Yoga Challenge: Hund

Als Vorbereitung auf den Yoga Challenge: 5 Minuten verweilen im Hund, übe diese Woche den Katze-Kuh-Hund Flow.

Video Katze-Kuh-Hund

Meditation: jetzt anfangen

Man könnte sagen: Hatha Yoga ist ’nur‘ eine Vorbereitung auf das Meditieren. Auf jedem Fall ist es gut, regelmäßig zu Meditieren. Darüber wirst du im Kurs noch so einiges erfahren.

Das Beste, was du für dein Wohlsein und Lebensfreude tun kannst, ist regelmäßig meditieren. Vielleicht machst du das schon? Wunderbar. Wenn nicht, fange jetzt an. Meditiere diese Woche täglich mindestens 5 Minuten. Entweder in der Stille, oder wenn es für dich hilfreich ist, benutzte eine Anleitung. Zum Beispiel diese:


Friede beginnt damit, daß jeder von uns sich jeden Tag um seinen Körper und seinen Geist kümmert.

Thich Nhat Hanh


Yoga Challenge: Hund
Übe der Katze-Kuh-Hund Flow